SWITCH- Aufgabentrennung für .ch-Domains


Mehr als 400.000 SWITCH-Kunden müssen Anfang 2015 für  Ihre .ch Domain ein neues zu Hause finden.

Mehr als 400.000 SWITCH-Kunden müssen Anfang 2015 für Ihre .ch Domain ein neues zu Hause finden.


SWITCH
Aufgabentrennung für .ch-Domains

Mehr als 400.000 SWITCH-Kunden müssen Anfang 2015 für Ihre .ch Domain ein neues zu Hause finden. Insgesamt 1,2 Millionen .ch-Domains sind von dieser bevorstehenden Veränderung betroffen. Was die genauen Hintergründe dieser Veränderung sind und was zu tun ist, falls Ihr Unternehmen betroffen ist erfahren Sie in diesem Beitrag.
 


Wer ist davon betroffen?

Alle die Ihre Domain direkt auf SWITCH verwalten, werden falls nicht schon geschehen in den kommenden Monaten diesbezüglich von SWITCH angeschrieben und über den Sachverhalt informiert. Ab dem 01. Januar 2015 wird SWITCH keine vertraglichen Beziehungen mit Endkunden von Domaindienstleistungen mehr eingehen.
 

Was ist der Grund für diese Umstellung

SWITCH ist eine Stiftung die vom Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) beauftragt die Domaindatenbank mit den .ch Domains zu verwalten. Zusätzlich übernahm SWITCH aber auch gleichzeitig die Rolle des Registrars und vertrieb die .ch Domain an Endkunden. Das BAKOM hat die Trennung dieser beiden Aufgaben bereits 2014 angekündigt und beschlossen das SWITCH in Zukunft nur noch die Rolle als Registry ausführen wird. Der Vertrieb der .ch Domains wird an Unternehmen ausgelagert, die entsprechende geschäftliche Tätigkeiten (z.B.  Email und Webhosting)  anbieten.
 

Wie läuft der Transfer Prozess ab?

Alle Inhaber einer entsprechenden Domain, werden von SWITCH drei Monate vor Vertragsende schriftlich darüber informiert und aufgefordert, Ihre Domain-Namen von SWITCH zu einem Partner Ihrer Wahl zu transferieren. Nach Ablauf dieser Frist sowie der Zustellung von Erinnerungen, wird die Domain deaktiviert und sämtliche Dienste, wie Website, Email usw. sind dann nicht mehr verfügbar.  Der gesamt Auslagerungsprozess wird voraussichtlich etwa 2 Jahre in Anspruch nehmen. Nur mit der Rolle als Regsitry beauftragt und für den Betrieb der DNS (Domain Name System) Infrastruktur verantwortlich, widmet sich SWITCH der Stabilität und Sicherheit des Schweizer Internet. Der Umzug ist nicht sehr kompliziert und wird an vielen Stellen ausführlich beschrieben. Auf der Webseite von SWITCH werden eine Reihe von Partnern vorgestellt, die als Registrare das Endkundengeschäft übernehmen.
 

Was müssen unsere Kunden tun?

Als Kunde von Swissconcept können Sie sich entspannen, wir nehmen für Sie den Wechsel zum neuen Registrar und kümmern uns um die technischen Einstellungen. Sollten Sie von diesem Thema betroffen sein, werden Sie in einem vorgängigen Anschreiben über den Wechsel informiert.
 

Links zu diesem Thema









Weitere Informationen zu Swissconcept